Achtsamkeitstag & Tag der Stille

Ein Tag Auszeit. Ein Tag der Stille. Ein Geschenk an sich selbst, um aus der Geschäftigkeit des Alltags herauszutreten, zu entschleunigen und den Blick nach innen zu richten. Es ist eine besonders kostbare Erfahrung, mit sich selbst und anderen einige Zeit im Schweigen zu verbringen, alle Sinne zu öffnen und sich ganz der Gegenwärtigkeit und dem Selbstmitgefühl zu widmen.

 

Vielleicht möchten Sie Ihre Achtsamkeitspraxis vertiefen, vielleicht auch die Achtsamkeitspraxis überhaupt einmal kennenlernen? Dieser Tag kann der Vertiefung der Achtsamkeitspraxis dienen, wenn Sie schon einmal einen MBSR-Kurs oder ein achtsamkeitsbasiertes Seminar besucht haben (siehe Kurse & Termine). Sollten Sie noch keine Vorerfahrungen haben, sind Sie ebenfalls herzlich eingeladen und gut aufgehoben, denn dann bietet dieser Tag die Möglichkeit zu erfahren, wie Achtsamkeit praktiziert wird und wie es sich anfühlt ‚achtsam sein‘.

 

Am Achtsamkeitstag werden alle Meditationen aus dem MBSR-Programm zur Stressbewältigung nach Jon Kabat-Zinn praktiziert: Achtsames Gewahrsein im Sitzen, Liegen, Stehen, Gehen, in Bewegung und beim gemeinsamen Essen.

 

 Achte gut auf diesen Tag,
denn er ist das Leben -
das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf liegt alle Wirklichkeit
und Wahrheit des Daseins.
Die Wonne des Wachsens - die Größe der Tat -
die Herrlichkeit der Kraft.
Denn das Gestern ist nichts als ein Traum
und das Morgen nur eine Vision.
Das Heute jedoch - recht gelebt -
macht jedes Gestern zu einem Traum voller Freude
und jedes Morgen zu einer Vision voller Hoffnung.
Darum achte gut auf diesen Tag.

 

Rumi